HomeHome  RegisterRegister  Log in  

Share | 
 

 Nachtflugverbot in FRA

View previous topic View next topic Go down 
Go to page : 1, 2, 3, 4  Next
AuthorMessage
geranie

avatar

Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 2010-06-25
Alter : 27
Ort : Mainz

PostSubject: Nachtflugverbot in FRA   Tue Oct 11, 2011 1:35 pm

Quote :
Am Frankfurter Flughafen darf es vorerst keine Nachtflüge geben. Das hat der Hessische Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Kassel nach Mitteilung vom Dienstag entschieden.
http://www.fnp.de/fnp/region/hessen/vorerst-keine-nachtfluege-in-frankfurt_rmn01.c.9277025.de.html

Tja... das wird jetzt interessant...
Back to top Go down
SQ380



Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 2009-09-27

PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Tue Oct 11, 2011 10:53 pm

....und ob das interessant wird, wenn nämlich unzählige Arbeitsplätze dadurch verloren gehen, dass einige klagewütigen Bürger sich über den Lärm von momentan 17 Flügen über einem Zeitraum von 6 Stunden beschweren.
Ich selber gebe zwar zu, dass ich an einem Ort lebe, an dem ich einigermaßen von Fluglärm, abgesehen es ist Ostwind, verschont werde.
Dennoch kann ich nicht verstehen dass 17 Flugzeuge so schlafraubend und damit krankheitserregend für die Anwohner sind, mit denen dann vermutlich noch ihr Steak aus Argentinien, der Kaffee aus Brasilien oder die Tulpen aus Südafrika eingeflogen werden. Auf die möchte man aber natürlich verzichten, aber auf den Lärm der liefernden Maschinen. Warum führt man nicht gleich auch noch das Nachtfahrverbot für Züge und Lastkraftwagen ein? Die machen nämlich auch Krach und stören meine Nachtruhe! Aber anscheinend werden Fluglärm und anderweitiger Lärm unterschiedlich bemessen....
Back to top Go down
mainzLufthansa



Anzahl der Beiträge : 334
Anmeldedatum : 2011-09-30

PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Tue Oct 11, 2011 11:07 pm

Ich wohne in Mainz und bin daher "nur" bei Ostwind "betroffen".Mich stört es garnicht.Wenn da mal alle 20 min eine md 11 über mein Haus fliegt,ist da doch nix dabei.Die Leute die sich beschweren fliegen wahrscheinlich selber lieber um 4Uhr billig nach Malle ,als irgendwann mitten am Tag.Das ist einfach nur lächerlich.Außerdem stelllt sich die Frage ob der Flughafen oder die Leute ,die sich beschweren , früher da waren.Die Antwort ist natürlich klar: Fraport war zu 99% früher da.
Back to top Go down
Whisperjet

avatar

Anzahl der Beiträge : 7389
Anmeldedatum : 2008-08-24
Ort : FRA

PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Tue Oct 11, 2011 11:38 pm

Dir scheint entgangen zu sein, dass das Nachtflugverbot im Falle des Baus der neuen Bahn zugesagt wurde. Durch jene steigt die Lärmbelastung am Tage schon genug. Wie weit soll das denn noch gehen? Gewinnmaximierung eines Unternehmens um jeden Preis?

Zum populistischen Lieblingsargument der Airportmanager: Hat nicht die Fraport gemeint, die neue Bahn würde zehntausende von Arbeitsplätzen schaffen? Bei solch märchenhaften Aussichten dürften 17 Flüge weniger kaum ins Gewicht fallen. Ohnehin ist es wilde Spekulation, dass durch ein paar fehlende Nachtflüge Arbeitsplätze verloren gehen, wohingegen es objektiv meßbar ist, dass der nächtliche Krach am Himmel weniger wird. Zudem geht es der Fraport ja wohl nicht darum, möglichst viele Leute einzustellen und damit die Personalkosten hochzutreiben, sondern mit möglichst wenig Leuten möglichst viel zu verdienen. Das ist nun mal in der Wirtschaft so üblich.

Richtige Entscheidung der Richter, die hoffentlich nicht revidiert wird.

Back to top Go down
mainzLufthansa



Anzahl der Beiträge : 334
Anmeldedatum : 2011-09-30

PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Wed Oct 12, 2011 12:00 am

Ich leibe Fluglärm. Ich wäre ganz traurig. Very Happy
Back to top Go down
Matze20111984



Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 2010-07-24

PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Wed Oct 12, 2011 12:08 am

Whisperjet wrote:
Gewinnmaximierung eines Unternehmens um jeden Preis?

Hier geht es nicht um das Unternehmen Fraport, hier geht es um tausende Arbeitsplätze im Frachtbereich, sowie einen gewissen Status eines Exportlandes Deutschland! Wir sprechen hier vom Wirtschaftsstärksten Land Europas, das extrem auf seine Exporte angewiesen ist und da sind für mich 17 Flüge in der Nacht ein extrem geringes Übel, dass man in Kauf nehmen MUSS um die Wirtschaft unseres Landes nicht zu schädigen!
Back to top Go down
mainzLufthansa



Anzahl der Beiträge : 334
Anmeldedatum : 2011-09-30

PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Wed Oct 12, 2011 12:15 am

Lh Cargo wird sich womöglich noch nach Hahn verlagern.Das wäre vertal.
Back to top Go down
SQ380



Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 2009-09-27

PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Wed Oct 12, 2011 12:31 am

@Whisperjet: Es ist messbar, dass der Fluglärm und die Belastung durch das Nachtflugverbot abnimmt, da widerspreche ich dir auch nicht.
Allerdings hat schon die FedEx sich damals zum größten Teil aus FRA mit der Begründung des drohenden Nachtflugverbotes zurückgezogen, Lufthansa Cargo hat bereits mit dem vollständigen Abzug aus FRA im Fall der Fälle gedroht. Das sind jetzt zwar die beiden größten Unternehmen die ich dort aufzähle, bedenke aber bitte auch die von diesen Unternehmen abhängigen kleineren Unternehmen. Eine Umsiedlung von LH Cargo würde meiner Meinung nach zweifelslos die Entlassung zahlloser Arbeitnehmer mit sich führen, da ich schätze nicht alle Arbeitnehmer den Wohnort wechseln werden.
Und zu deinem Satz, dass alle Airportmanager dieses populistische Lieblingsargument von wegen neuer Arbeitsplätze nutzen: Ist das nicht in der ganzen Wirtschaft so?

Verstehe mich nicht falsch, ich bin kein klarer Verfechter des unbegrenzten Flugbetriebs, aber ein totales Nachtflugverbot ist doch auch nicht das Gelbe vom Ei. Irgendwo muss doch in dieser Spanne ein Kompromiss zu finden sein, mit dem beide Parteien zufrieden sein können, die technischen Möglichkeiten dafür sind doch vorhanden. Und irgendwie sind wir doch alle vom Flughafen abhängig, oder?!Wink
Back to top Go down
mainzLufthansa



Anzahl der Beiträge : 334
Anmeldedatum : 2011-09-30

PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Wed Oct 12, 2011 12:51 am

Meinetwegen könnten rund um die Uhr alle 2 Minuten die Flieger über mein Haus donnern.ich kann auch prima mit "Lärm" schlafen.In Hahn leben ja z.B. auch Leute.
Back to top Go down
Hercules

avatar

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 2009-07-23
Alter : 52
Ort : Groß-Gerau

PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Wed Oct 12, 2011 4:35 am

Hier wird bisher immer nur von den Frachtfliegern gesprochen, die nachts abfliegen. Aber denkt doch auch mal an den Sommer und die Hauptreisezeit und die sich direkt anschließenden Herbstferien.
Ich selbst arbeite am Flughafen und im Sommer gehen die Urlaubsflüge ab 02.30 Uhr auf die Strecke, z.B. nach Hurghada. In der Hauptreisezeit hat der Flughafen bis morgens um 06.00 Uhr zeitweise ca. 25 Urlaubsflieger, die starten.

Und jetzt dürfen die nicht mehr?? All die ganzen Jahre hat sich niemand beschwert, wenn er morgens um 02.30 Uhr nach Hurghada abfliegen konnte und bereits zum Frühstück am Urlaubsort angekommen war. Wo sollen denn bitte diese zum Teil bis zu 25 Flieger hin?? Etwa in die Stoßzeit von 05.00 bis 08.00 Uhr??

Was ist denn mit den planmässigen Flügen, die nach 23.00 Uhr noch gestartet sind, z.B. die Qantas (Abflug um 23.55 Uhr)?? Dürfen die damit jetzt auch nicht mehr abfliegen oder müssen die wegen irgendwelchen deutschen Richtern jetzt ihren kompletten Flugplan ändern?? Die Qantas fliegt schon so lange wie ich denken kann um 23.55 Uhr ab nach Sydney und jetzt nach ca. 20 Jahren ist das auf einmal nicht mehr möglich??

Ich denke mal, da werden nicht nur die Frachtgesellschaften mit dem Gedanken an einen Weggang aus FRA spielen, sondern mit Sicherheit auch einige andere Airlines, die von diesem plötzlichen Flugverbot nach 23.00 Uhr und vor 05.00 Uhr betroffen sind.
Back to top Go down
Gast
Guest



PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Wed Oct 12, 2011 6:30 am

Offensichtlich ist die Figur des Deutschen Michel mit seiner Schlafmütze immer noch ein großer Bestandteil der deutschen Leitkultur.
@SQ380: da gebe ich dir recht. Die Bahn sollte auch verklagt werden, denn ihre Nacht-Fracht-Züge quälen erst recht Menschen, nicht nur im Rheintal.
Ich gebe euch mal ein Beispiel vom Land, 40 Kilometer entfernt von FRA, wie es mit dem Lärm hier aussieht:
Freitagmorgen, 04:20. Zwei Güterzüge, die in wenigen Minuten Abständen vier Kilometer entfernt (ohne, dass man sie sehen könnte), bis 4:35 zu hören sind, als sie zwischen Wöllstadt und Bad Vilbel entlangfahren - dicht an bewohnten Ortschaften mit schlafenden vorbei. Dabei war noch nicht mal Ostwind. Als die Züge weg sind, höre ich den Flughafen: eine Maschine ist wohl gestartet, das Geräusch ist recht deutlich zu hören. Im Gegensatz zur Eisenbahn ist es aber nach 30 Sekunden schon ncht mehr zu hören. Und es war nur ein Flugzeug, das die 25 benutzt hat. Die beiden LH-Maschinen aus JFK und Washington sind dafür kaum wahrzunehmen, sie fliegen 2,5 Kilometer über mir vorbei. Direkt danach kommt noch ein Güterzug angefahren, der wieder jegliche Geräusche überdeckt. Und genauso weit entfernt, wie die Bahnstrecke ist die A5 deutlich zu hören, auf der unter anderem die Pendler ins Rhein-Main-Gebiet, der Frachtverkehr etc. unterwegs sind. Glaubt eigentlich der Otto-Normalverbraucher in Offenbach, Rüsselsheim oder Mainz, dass er dort nur dem Fluglärm ausgesetzt ist und ihn wegklagen muss? Fahren da kene Lärmerzeuger durch nächtliche Strassen, angefangen von Rettungs- oder Polizeifahrzeugen bis zu den Zeitgenossen, die mit lauter Musik nachts durch die Stadt fahren oder dem laut schnarchenden Nachbarn in der Nebenwohnung? Volksfeste, die seit langer Zeit regelmäßig einmal im Jahr stattfinden: ruhigklagen, am besten abschaffen....! Da wird mittlerweile sogar schon gegen Kirchenglockengeläute oder dem Gestank eines Kuhstalles geklagt - von Menschen, die aus der Stadt aufs Land gezogen sind, weil sie glaubten, ihre dort Ruhe haben zu können. Hat sich was...
Die wohlverdiente Ruhe, auf die wohl jeder einen Anspruch hat, wird gerade teuer erkauft. Irgendwann kommt der Tag, an denen dann Urlaubsflüge, die früh morgens starten oder spät in der Nacht wiederkommen, auf irgendeinen Flughafen verlegt werden, der kein Nachtflugverbot hat und dessen Anwohner froh sind, einen guten Job zu haben. Dafür muss dann der lärmgeplagte Urlauber aus dem Rhein-Main-Gebiet deutlich früher losziehen und 150 Kilometer weit fahren (vielleicht sogar bis nach Köln oder Leipzig...) , um zu seinem Flieger kommen: entweder in der Nacht selbst losfahren (mit Lärm verbunden), oder mit dem Shuttle-Bus (auch mit Lärm verbunden) oder die Bahn benutzen (erst recht mit Lärm verbunden, dazu ist dann auch noch mit verlängerter Anreisezeit zu rechnen). Die anderen reiben sich die Hände, weil sie mit dem Tellerand-Bettkanten-Denken der Rhein-Main-Bewohner sehr gut leben könnten.

So, und jetzt könnt ihr auch mal Beispiele aus eurer Gegend bringen, wie es mit Lärm bzw. Fluglärm bei euch aussieht.

Ralf



Back to top Go down
BA773

avatar

Anzahl der Beiträge : 166
Anmeldedatum : 2011-01-05
Alter : 21
Ort : Frankfurt am Main

PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Wed Oct 12, 2011 9:16 am

Die Leute, die das Nachtflugverbot eingeklagt haben, fliegen bestimmt gerne jeden Sommer mit der TUIfly um 03:15 nach Teneriffa und wollen bestimmt auch gerne Lebensmittel aus Übersee günstig bekommen. Dass Frankfurt extrem darunter leiden wird dürfte klar sein, ebenso wie dass wir vermutlich unsere Qantas verlieren Sad Ich kann die Leute natürlich verstehen, aber viel nachgedacht wurde warscheinlich trotzdem nicht...
Back to top Go down
Adler im Wind

avatar

Anzahl der Beiträge : 7464
Anmeldedatum : 2008-08-25
Ort : Mainhattan

PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Wed Oct 12, 2011 10:27 am

Diese Diskussion geht doch an jeder Realität vorbei Very Happy
Aus Spottersicht muss man Glück haben zur besten Tageszeit eine Korean Cargo oder sonstiges zu erwischen.
Wenn man Glück hat bekommt man auch ein oder zwei ABC Cargo und LH Md-11's.
und um 3h15 morgens nach Teneriffa zu fliegen verzichte ich schon lange, da fährt nämlich keine S-Bahn zum Flughafen
und zum Frühstück im Hotel kann ich nur lachen, Zimmer gibts erst ab 12h00.
Sogar Qantas konnte in den 90er Jahren mittags um 15h00 nach Australien starten. Jetzt zahlen sie die exorbanten Standgebühren für 12 Std am Tag
um dann um 24h00 festzustellen, dass ein Triebwerk den Exitus gemacht hat. Also alle Paxe wieder ins Hotel.
ob das economisch ist ?
Neulich wurde im Rundfunk höhnisch berichtet dass Easyjet doch nicht in FRA landen will Very Happy
Als Spotter kann ich immer wieder nur feststellen , dass mittags ab zwei die gähnende Langeweile auf dem Fraport herrscht.
Es dürfte also kein Problem darstellen die paar Neckermänner zur Tageszeit nach Malle zu fliegen.
Es wird sich zeigen ab winterflugplan wieviele neue Airlines Fraport zu offerieren hat um die gähnenden Leeerlaufzeiten auszufüllen ?
Auf der Südseite des Airports wird es dann noch langweiliger werden.
Aber eines ist deutlich zu registrieren, bei Schlechtwetter gibt es stundenlange Verspätungen.
Good Spotting Very Happy
Back to top Go down
https://www.flickr.com/photos/joe_balloo
Gast
Guest



PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Wed Oct 12, 2011 11:24 am

Deine gähnende Langeweile zur Mittagszeit sind halt die Flieger, die dich nicht interessieren. Betrieb herrscht immer, der Flugbetrieb wird über den Tag verteilt "in Wellen" abgefertigt (um es mal aus Spottersicht zu beschreiben). Wir alle wissen, dass ab ca. 5:00 die ersten LH aus den USA, QF, die Asiaten etc. mit der ersten Welle reinkommen. Ab halb neun gehen die ersten wieder auf Langstrecke, dafür kommen dann die innereuropäischen Maschinen rein, die nach 1 bis 2 Stunden wieder wegfliegen. Dazwischen dann die Ferienflieger und die Fracht, die sich tagsüber auch von und nach Frankfurt auf den Weg macht. Leerlaufzeiten gibts keine am Flughafen. So geht das den ganzen Tag bis in den Abend. Manche Maschine kommt halt in der Nacht. Ist halt so. Für den einen stecken in diesem Nachtfrachtflieger die bestellten Ersatzteile, für andere ist das die Schlafstörung. Bis so ein bis dahin Schlafgestörter auch etwas im Internet bestellt und das dann aus Shanghai geliefert werden muss. Kurz, jeden von uns trifft es halt mal. Ich selbst kann nicht gegen den Fluglärm meckern, wenn ich selbst davon auch einen Vorteil habe. Noch ein Wort zu den frühen Urlaubsfliegern: wenn man für bestimmte Zielgebiete die besten Angebote für Flüge um 4:30 ab Frankfurt bekommt - warum sollte man dann nein sagen? Schließlich hat man dann schon einen kompletten Urlaubstag - und die S-Bahn fährt sogar noch nach 01:00 zum Flughafen (für manche Check-In-Zeiten ist das noch ausreichend). Wenn QF den ganzen Tag am Flughafen herumsteht, werden die wohl ihre Gründe dafür haben (gut, für manchen Spotter ist das nichts - die Kiste kommt im Dunkeln, steht irgendwo abgestellt ganz hinten herum und geht im Dunkeln wieder raus). Ist halt auch so, da kann man nichts ändern (außer, man nimmt an einer Vorfeldrundfahrt teil).




Back to top Go down
geranie

avatar

Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 2010-06-25
Alter : 27
Ort : Mainz

PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Wed Oct 12, 2011 11:34 am

BA773 wrote:
ebenso wie dass wir vermutlich unsere Qantas verlieren Sad
Was man JETZT von seiten Qantas gut auf das Nachtflugverbot schieben kann... im Endeffekt ist da doch unter der Hand schon lange die Rede von einem Weggang nach BER.

Auf der einen Seite kann ich die Aufregung über ein Nachtflugverbot gut verstehen, sicher wird sich damit einiges ändern, u.U. fallen sogar Verbindungen weg bzw. Airlines kehren FRA den Rücken.
Ich persönlich wohne aktuell in MZ-Hechtsheim, über mir Kurven die Flieger direkt aufs ILS für die 07C/07R ein und spielen da nochmal richtig schön mit der Triebwerksleistung. Mich persönlich stört das nicht, denn ich schlafe wie ein Stein.
ABER ich kann mir sehr sehr gut vorstellen, dass man durch die 17 nächtlichen Flüge durchaus gestört sein kann! Du bist gerade davo einzuschlafen und wirst von ner MD-11 geweckt -> bist wieder hell wach... versuchst jetzt wieder runter zu kommen, dir fallen fast die Augen zu -> nächster 11er usw. usw.
Das muss man einfach einsehen, dass sowas für manche Menschen wirklich verdammt belastend sein kann.
Übrigens, und das meine ich jetzt ernst: Schlafentzug ist ne perfekte Folter!
Back to top Go down
Gast
Guest



PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Wed Oct 12, 2011 11:55 am

@Geranie: die MD-11 ist ein Fall für sich, die kann gar nicht leise sein - außerdem werden die in den nächsten zwei Jahren hoffentlich wohl weniger werden.. Was mit QANTAS sein wird, wissen wir halt nicht, da die Gesellschaft selbst in erster Linie mal sehen muss, dass deutlich mehr als 18 Passagiere im Schnitt mit ihr von bzw. nach Australien fliegen. Die haben schlichtweg im Moment kein Geld - nicht mal, um nach Berlin zu gehen. Eher werden sie Codeshare-Flüge mit den Partnergesellschaften vereinbaren, wenn der Langzeitparkplatz in FRA zu teuer werden würde und somit die Passagiere dann nach SYD über MAD oder LHR transportieren. Sogar die ausstehenden A380 deliveries sind auf das Jahr 2018 geschoben worden, vier (?) 747 werden die Flotte verlassen und die restlichen A380 fliegen deren Routen dann mit (überwiegend LHR). Da ist das letzte Wort noch lange nicht gesprochen.
Ob Airlines jetzt generell weggehen, wage ich zu bezweifeln. Denn da könnten sich wieder Allianzen bilden, um zu anderen Tageszeiten ohne Kapazitätsverluste nach Frankfurt zu fliegen.
Back to top Go down
mainzLufthansa



Anzahl der Beiträge : 334
Anmeldedatum : 2011-09-30

PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Wed Oct 12, 2011 12:15 pm

Qantas fliegt jetzt 22:20 nach dem Verbot.Hab ich im FLUGPLAN VON Qantas gesehen.
Back to top Go down
TU-154B-2



Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 2009-10-13

PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Wed Oct 12, 2011 7:37 pm

Hallo zusammen,

natürlich schafft es die MD-11 mit Sicherheit jemanden Nachts am Schlaf zu hindern.
Man sollte aber bedenken wenn ich an einer Hauptstraße wohne, wo auch die
Straßenbahn fährt oder auch so sehr viel Verkehr ist, kann ich ja auch nicht verlangen
das zum Beispiel die Hanauer Landstraße von 23h bis 5h gesperrt wird. Auch wenn
dort nachts viele Bahnen, LKW, Busse, Mopeds und Autos fahren weswegen ich
vielleicht nicht schlafen kann!

Kurz gesagt, sollte man auch darüber nachdenken ob in den meisten Fällen nicht
der Flughafen schon da war, als jemand in die Einflugsschneise gezogen ist! Für
mich ist das alles ziemlich dumm! Wenn man auch bedenkt wieviele Arbeitsplätze
davon betroffen sind, wenn nachts nicht mehr geflogen wird!

Hoffen wir mal das, dieses Urteil wieder aufgehoben wird!
Back to top Go down
Gast
Guest



PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Wed Oct 12, 2011 7:52 pm

Die Argmumentationen und Angaben der betroffenen Airlines und Betriebe zu der Anzahl der gefährdeten Arbeitsplätze, beträgt nicht selten exakt die Zahl aller Arbeitsplätze des jeweiligen Betriebes. Schaut man auf die Bilanzen, kann man fast nicht glauben, dass die alle jetzt pleite gehen sollen, weil nachts erstmal Ruhe herrscht, denn das lässt sich aus den Angaben schließen.

Ebenso handelt es sich bei den Versprechen, wieviele Arbeitsplätze durch Investitionen entstehen sollen. Demnach müsste es keine anderen Arbeitgeber mehr als den Flughafen und seine Partner geben.

Erst jammern die einen, dann die anderen.

Die 17 Nachtslots sind bedeutend weniger als bisher, damit hätte man eigentlich auch Leben können. Indirekt wäre es vielleicht die Chance gewesen, diese Nachtflüge sinnvoller einzusetzen.

Ich wundere mich allerdings auch, warum nicht mal gegen Umweltlärm demonstriert wird. Ich bin der auch der Auffassung, dass die Nacht nicht völlig als flugtechnisches Freiwild enden sollte, stelle aber auch fest, dass ich Fluglärm oft nur noch dann wahrnehme, wenn der übrige Umweltlärm leiser wurde.

Wenns nachts aber so richtig laut über Mainz wird, dann sind es meist Abflüge aus Hahn, die mit Vollgas drüber donnern. Das kann dann ein lauter Evergreen-Superuralt-Schrottjumbo sein, aber auch schonmal ein hochmoderner Etihad A330F.

Stellt sich also die Frage, ob es wirklich noch einen Sinn macht, ein absolutes Nachtflugverbot zu verhängen.

Hier mal ein Denkanstoß: Vielleicht könnte das nächste Urteil eines Gerichts im Osten davon abhängen, wie sehr einem der Erfolg des Nachtflughafens vor der eigenen Haustür am Herzen liegt. In Hessen hat das ja auch (fast) immer geklappt bis hin zur angedrohten Zwangsenteigung.
Back to top Go down
mainzLufthansa



Anzahl der Beiträge : 334
Anmeldedatum : 2011-09-30

PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Wed Oct 12, 2011 8:27 pm

Da ich in Mainz wohne höre ich jede Nacht einige vom Hahn.Die Etihad A330 und auch mal eine Atlas 747
Back to top Go down
sunlinger



Anzahl der Beiträge : 33
Anmeldedatum : 2010-03-06
Ort : MKK

PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Wed Oct 12, 2011 10:13 pm

Ein Gericht hat jetzt geurteilt, dass etwas, was zuvor ausgehandelt wurde, nun tatsächlich auch so umgesetzt werden soll, wie damals beschlossen: Neue Bahn ja, aber dann mit Nachtflugverbot. Nicht mehr und nicht weniger.

Die Allgemeinheit hat ein Recht darauf, im Vorfeld richtig informiert zu werden. Niemand hätte diesem Kompromiss zugestimmt, wenn sich damit die neue Bahn nicht mehr lohnen würde oder mehr Arbeitsplätze vernichtet würden als neu hinzukommen. Man hat zugestimmt, zwar mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bereits mit dem Hintergedanken, sich nachträglich wieder aus dem Nachtflugverbot herauszulavieren, Hauptsache die Bahn kann erst einmal gebaut werden - Ein in der Politik allgemein gängiges Verfahren. Und jetzt sagt ein Gericht: Nee Leute, das war anders vereinbart, zu der neuen Bahn gehörte auch das Nachtflugverbot und es gilt ab dem Tag der Inbetriebnahme. Das ist doch ein Lichtblick! Die nächste Bahn wird dann hoffentlich von Anfang an inklusive 17 Nachtflügen beantragt – ohne Märchenstunde im Vorfeld.

Ein Teil der neuen zusätzlichen Kapazität zu Tagesrandzeiten kann jetzt dafür genutzt werden, einige der Nachtflüge aufzunehmen und damit Lärm aus der Nacht in den Tag zu verlagern, also tatsächlich für eine nächtliche Entlastung der Region zu sorgen. Sicher wird es auch Fälle geben, bei denen aus betrieblichen Gründen keine Verschiebung möglich ist (Umlaufzeiten, anderwärtige Belegung etc). Der versprochene Gesamtkapazitätszuwachs sollte diesen Verlust aber bei Weitem überwiegen. Auch das wissen/wussten die Kuh-Händler. Der Gewinnmaximierung wird aber wahrscheinlich die äußerste Spitze gekappt.

Ob LH Cargo jetzt ein größeres Problem hat wird sich noch herausstellen und das letzte Wort ist ja auch noch nicht gesprochen.
Back to top Go down
Gast
Guest



PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Wed Oct 12, 2011 10:27 pm

Der Volker in Wiesbaden hat bestimmt schon einen heißen Anruf aus Mannheim bekommen, warum er nicht öfters in Kassel war. Da hätte sich vielleicht ein Privatflieger oder eine Bahncard gelohnt.

Ich fürchte dahinter eher einen Betriebsunfall der Marionetten des Hobbykochs aus dem ruhigen Eschborn.
Back to top Go down
SQ380



Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 2009-09-27

PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Wed Oct 12, 2011 10:46 pm

Marschflugkörper wrote:
Der Volker in Wiesbaden hat bestimmt schon einen heißen Anruf aus Mannheim bekommen, warum er nicht öfters in Kassel war. Da hätte sich vielleicht ein Privatflieger oder eine Bahncard gelohnt.

Ich fürchte dahinter eher einen Betriebsunfall der Marionetten des Hobbykochs aus dem ruhigen Eschborn.

Ich möchte nicht persönlich werden aber wie soll man diesen Post bitte schön verstehen, was willst du uns damit zum Audfruck bringen?!

LG
Back to top Go down
Whisperjet

avatar

Anzahl der Beiträge : 7389
Anmeldedatum : 2008-08-24
Ort : FRA

PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Wed Oct 12, 2011 10:47 pm

Marschflugkörper wrote:
Der Volker in Wiesbaden hat bestimmt schon einen heißen Anruf aus Mannheim bekommen, warum er nicht öfters in Kassel war. Da hätte sich vielleicht ein Privatflieger oder eine Bahncard gelohnt.

Ich fürchte dahinter eher einen Betriebsunfall der Marionetten des Hobbykochs aus dem ruhigen Eschborn.

Dem Hobbykoch ist es nun eh schnuppe, nachdem sein Deal mit Bilfinger Berger reibungslos über die Bühne gegangen ist: "Ihr ernennt mich zum Häuptling eures Unternehmens und ich als Volksvertreter ziehe euch den Auftrag für die Betonpiste an Land".
Back to top Go down
Gast
Guest



PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   Wed Oct 12, 2011 11:00 pm

Im Vorstand von der deutschen Tochter der UBS ist er ja auch noch.

Was ist daran persönlich?

Ein wenig Hintergrund der Gesamtgeschichte sollte man schon haben. Das führt hier zwar natürlich nicht dazu, was auch gut ist, dass hier jeder der gleichen Meinung ist bzw. den gleichen Eindruck zu den angedeuteten Personen hat.

Mit etwas Zeitung, Radio und der Tagesschau kann man rausfinden wer der Volker aus Wiesbaden ist (früher musste man in der Schule lernen, wer wo Chef ist) und welcher Herr in die Chefetage einer Baufirma in Mannheim erklommen hat, der nicht nur hobbymäßig sondern auch im Pass Koch ist, sowieso auch anderswo gerne köchelt und seine treueste Marionette als Erben sitzengelassen hat, was dann wiederum der Volker wäre.

Diese Marionette hat eine Katastrophe in Kassel, wo das aktuelle Urteil gesprochen wurde, nicht verhindert. Warum auch immer. Vielleicht hat man es nicht mehr so mit Beförderungsversprechungen.....ich mein da gabs ja noch was bei der Polizei und so......

Wie sunlinger schrieb, kam es deshalb so, wie es kam und auch kommen musste.

Aber wie auch immer, man sollte sich nicht so verarschen lassen. In RLP haben wir ja auch Flughafenspielzeugfans wie Kurt Beck. Kann zwar gegen den Fraport zetern, dann aber Millionen nach Hahn pumpen, damit die Flieger von dort dann in Rhein-Main Krach machen. Was für ein genialer Witz!

Und so überraschend kann das Urteil für die Fraport und Konsorten auch nicht sein oder warum tauchten deren schwarzen Limousinen schon lange vor dem Urteilsspruch wieder im Hunsrück auf? Man konnte doch vor gar nicht langer Zeit gar nicht schnell genug alle Zelte dort abbrechen.
Back to top Go down
Sponsored content




PostSubject: Re: Nachtflugverbot in FRA   

Back to top Go down
 
Nachtflugverbot in FRA
View previous topic View next topic Back to top 
Page 1 of 4Go to page : 1, 2, 3, 4  Next

Permissions in this forum:You cannot reply to topics in this forum
Frankfurt Aviation Forum :: Frankfurt - FRA/EDDF :: Airport-News-
Jump to: