HomeHome  RegisterRegister  Log in  

Share | 
 

 Unglücksflieger in FRA

Go down 
Go to page : Previous  1, 2, 3, 4  Next
AuthorMessage
Gast
Guest



PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   Wed May 05, 2010 8:29 am

Ja, das war der erste 747 crash. Der schlimmste war der mit den beiden 747 von PAA (Clipper Victor) und KLM in Teneriffa. Clipper Victor war übrigens die erste 747, die im Januar 1970 einen Linienflug von New York nach London durchführte.
Back to top Go down
Whisperjet

avatar

Anzahl der Beiträge : 7786
Anmeldedatum : 2008-08-24
Ort : FRA

PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   Wed May 05, 2010 8:31 am

Hey Diddi, also ich denke es hat niemand was dagegen, wenn wir bei D-ABYB eine Ausnahme machen. CGN ist ja auch nicht so weit von FRA entfernt. Bitte zeigen ;-)
Back to top Go down
Gast
Guest



PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   Wed May 05, 2010 8:34 am

Bin auch dafür. Schließlich hieß sie ja "Hessen".
Back to top Go down
N14AZ



Anzahl der Beiträge : 297
Anmeldedatum : 2010-01-27

PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   Wed May 05, 2010 9:12 pm

Ich bin mir auch relativ sicher, dass die ET 767, die vor den Komoren eine Notwasserung versucht hat, davor schon mal in FRA war. Die 707-Verbindungen wurden ja Mitte der 80er mit 767s ersetzt.

Eine Tragödie, dass die Notwasserung nicht so verlaufen ist wie die des US-Airways A 320 im Hudson. Ich frage mich immer warum der ET-Pilot im Gegensatz zu Sully erst eine Flügelspitze ins Meer getaucht hat. Ob das damals die Standardprozedur war oder ob er die Kontrolle verloren hatte, ich weiß es nicht...
Back to top Go down
slidefan



Anzahl der Beiträge : 504
Anmeldedatum : 2009-07-07

PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   Wed May 05, 2010 9:48 pm

HK2910X verunglückte am 27.11.83 in Madrid.
Daher das große Kreuz am Berghang in der Nähe
des Flughafens.

HK2910X
Back to top Go down
Gast
Guest



PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   Wed May 05, 2010 10:08 pm



Frei nach Otto Waalkes: Es ist schon dunkel und es regnet, als zwei vom Regen durchnässte Piloten der DC-8 zu Fuß bei der Flughafenaufsicht erscheinen und fragen, seit wann die Startbahn 18 nur noch 1200m lang ist....
Ist im April 1988 so ähnlich passiert, als die Besatzung im Dunkeln mit Regen und schlechter Sicht sich auf den Taxiway begab und den Achter von dort starten lassen wollte. Die Maschine lag noch monatelang am Rande der 18, bevor sie dann abgeholt und repariert wurde. Sie flog danach übrigens wieder (mit einer besser ausgebildeten Besatzung vermutlich, die auch den farblichen Unterschied zwischen blauen und roten Lampen kannte).
Back to top Go down
Adler im Wind

avatar

Anzahl der Beiträge : 7745
Anmeldedatum : 2008-08-24
Ort : Mainhattan

PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   Wed May 05, 2010 10:21 pm

N14AZ wrote:
Ich bin mir auch relativ sicher, dass die ET 767, die vor den Komoren eine Notwasserung versucht hat, davor schon mal in FRA war. Die 707-Verbindungen wurden ja Mitte der 80er mit 767s ersetzt.

Eine Tragödie, dass die Notwasserung nicht so verlaufen ist wie die des US-Airways A 320 im Hudson. Ich frage mich immer warum der ET-Pilot im Gegensatz zu Sully erst eine Flügelspitze ins Meer getaucht hat. Ob das damals die Standardprozedur war oder ob er die Kontrolle verloren hatte, ich weiß es nicht...
ist zwar off-topic, aber es passt gerademal zu Notwasserungen., wobei " Experten" meinen, er hätte es auch nach La Guardia geschafft ?
http://www.flightglobal.com/articles/2010/05/04/341540/ntsb-expresses-concern-over-ditching-training-in-final-hudson.html
Back to top Go down
https://www.flickr.com/photos/joe_balloo
diddi

avatar

Anzahl der Beiträge : 937
Anmeldedatum : 2009-07-12
Ort : 50mls east of FRA

PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   Thu May 06, 2010 5:59 am

Diese DC-8 trug links VA Farben und rechts KLM Bemalung. Abgebrannt in AMS im Hangar Juni 1968.
Meines Wissens nach, nach der ebenso bemalten CV-880 der Viasa, der zweite Fall von "split personality" überhaupt.




Die einzige Aufnahme der D-ABOT, erwischt während einer "informellen" Vorfeldtour. Nicht schimpfen,
nur hier der Vollständigkeit wegen. 12.73 als 47ster Unfall einer 707 in Indien zu notieren.




Die Condor 737 D-ABHD in verschiedenen Farben. Während der Vermietung an LH, aber noch in Condor-Silber.




Später dann in gewohnt schlichtem Grau mit Titeln, die wohl mit der 727 Schablone aufgebracht wurden.




Dann lieber doch wieder etwas kleinere Aufschrift. Sie stürzte Januar 1988 beim Landeanflug ab.




Hier mal der "kontemporäre" LH Afrika Flugplan




Und der hessische Unglücksrabe. Hat den eigentlich noch der Dachlatten Holger getauft? Auf aviation-safety.net gibt es
eine Anflugaufnahme von Freund Fischdick getätigt,ich hab mich an dem Tag wohl mit meiner Geliebten vergnügt im stillen osthessischen
Biotop. Ach, hätt ich`s doch in dem Fall gelassen! Ich frag Werner mal, ob wir das Bild hier benutzen können. Alle anderen -130 747
hab ich reichlich, nur die YB nicht. War wohl meistens auf der MUC-CGN-JFK Route unterwegs, die nach dem Absturz mangels Masse
wieder auf 707 umgestellt wurde.

Back to top Go down
Sun_King_135



Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 2009-08-14

PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   Thu May 06, 2010 6:23 am

Hat denn jemand auch die VT-EFO, D-ABYH aka HL7442, TC-JAV und VT-EBD in FRA abgelichtet?

Kind regards.

-STEFAN-
Back to top Go down
diddi

avatar

Anzahl der Beiträge : 937
Anmeldedatum : 2009-07-12
Ort : 50mls east of FRA

PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   Thu May 06, 2010 8:35 am

VT-EBD in FRA is bei mir nich, nur in ORY. Die VT-EFO gibt es von der köstlichen Terrasse bei dräuendem Hintergrund.
Aber halb so wild, damals gab es noch ein Dach über dem Kopf und bei Gewitter verzog man sich lieber auf`s Klo.Und heute??




Dann war da noch die ZS-SAS. Hier auf Ektachrome, Linda Eastman würde sich im Grabe rumdrehen, wenn sie die Körnigkeit sehen könnte!




Und die andere Seite, wegen Afrikaans und Englisch.



So, jetzt ist erst mal Pause meinerseits, ab in die Heimat. Mal sehen, was sich in DUS tut. Vielleicht steht ja in ESS auch das Prallluftschiff der WDL
(neue deutsche Rechtschreibung) mit der Werbung für den Rüttgers Club drauf. Montag wird sie dann wohl entfernt!
Sad
Back to top Go down
MCDU

avatar

Anzahl der Beiträge : 652
Anmeldedatum : 2009-10-02

PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   Thu May 06, 2010 8:40 am

oh mann, der Iraqi Jumbo im Hintergrund der SAA ist bald noch interessanter!...
Back to top Go down
Whisperjet

avatar

Anzahl der Beiträge : 7786
Anmeldedatum : 2008-08-24
Ort : FRA

PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   Thu May 06, 2010 9:22 am

Am 21.03.1994 verunfallte diese DC-9-32 der Aviaco bei der Landung in Vigo. Vor Beginn der Runway streifte man mit einem Flügel die Anflugbefeuerung, ging kurz vor der Runway zu Boden und rutsche diese mit abgebrochenem Fahrwerk weitere 500m entlang. Die DC-9 brannte aus.

EC-CLE an der Position C61, aufgenommen durch die Scheiben des Terminals am 05.12.1987
Back to top Go down
Puster



Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 2010-04-05

PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   Fri May 07, 2010 9:01 pm

D-AXLA am 9.9.2006




Die Maschine stürzte am 27.11.2008 vor der französischen Küste ins Mittelmeer. Ausgeliefert im Juli 2005 an Air New Zealand war sie seit Mai 2006 an XL-Airways verleased, sollte Ende 2008 an Air New Zealand zurückgehen
Back to top Go down
diddi

avatar

Anzahl der Beiträge : 937
Anmeldedatum : 2009-07-12
Ort : 50mls east of FRA

PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   Sat May 08, 2010 7:01 am

Heute müsste es in FRA eigentlich einen verstärkten Einfall von britischen Menschen gegeben haben, das jährliche Outing der Kollegen
von Air Britain sollte in FRA einfallen.

Wo wir grade bei LH und Konsorten sind, die hier (ex D-ABOB) hat es August 1977 in Sana`a bei einer heftigen Landung erwischt.
Ich gehe mal davon aus, dass der Große Häupling jetzt die Laterne weggestempelt hätte, ihm sollen ja schon ganze Kontrolltürme
zu Opfer gefallen sein.

Back to top Go down
Whisperjet

avatar

Anzahl der Beiträge : 7786
Anmeldedatum : 2008-08-24
Ort : FRA

PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   Sun May 09, 2010 7:16 am

Am 21.05.1988 schoss die American DC-10-30 N136AA nach einem Startabbruch über die Runway in Dallas hinaus und erlitt dabei einen Totalschaden. Man befand sich als Flug AA070 auf dem Weg nach Frankfurt.

N136AA (Frühjahr 1988)


Last edited by Whisperjet on Fri May 14, 2010 9:06 am; edited 1 time in total
Back to top Go down
diddi

avatar

Anzahl der Beiträge : 937
Anmeldedatum : 2009-07-12
Ort : 50mls east of FRA

PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   Sun May 09, 2010 8:30 am

Die 4X-AXG stürzte im oktober 1992 beim Anflug auf AMS in einen Wohnblock, nachdem durch Materialermüdung ein Triebwerk abgebrochen war und
beim Wegbrechen ein zweites abbrechen ließ. An Bord waren wohl jede Menge Düngemittel aus den USA, was immer man darunter zu verstehen hat.

Hier auf einem damals recht häufigen Frachtflug in FRA:

Back to top Go down
Whisperjet

avatar

Anzahl der Beiträge : 7786
Anmeldedatum : 2008-08-24
Ort : FRA

PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   Tue May 11, 2010 10:38 am

Diese beiden 767 der Kuwait Airways wurden im Jahr 1990 von den irakischen Truppen bei der Besetzung Kuwaits in Beschlag genommen. Die Maschinen flog man anschließend nach Mosul/Irak, wo sie im Februar 1991 bei einem Luftangriff der Amerikaner zerstört wurden.

9K-AIB (27.03.89)


9K-AIC (23.04.89)
Back to top Go down
Leonisis



Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 2009-09-30
Ort : Frankfurt

PostSubject: RE:Unglücksflieger in FRA   Tue May 11, 2010 2:38 pm

Hier der Vollständigkeit halber zwei Aufnahmen eines sehr schwarzen Tages für FRA vor 27 Jahren. Durch den Hinweis auf eine HR-Sendung zu dem Thema vor einigen Tagen im Forum sind mir diese Bilder wieder in die Hände gefallen. Die Qualität ist zwar grottig, aber es sind halt Zeitzeugnisse des Geschehens vom 22. Mai 1983...

Das kanadische CF-104G-Displayteam während der Flugschau in Frankfurt. Der später abgestürzte Solist ist am Fehlen der Tiptanks leicht zu erkennen.


Der Rauchpilz nach dem Einschlag der Maschine in der Nähe des Waldstadions
Back to top Go down
Whisperjet

avatar

Anzahl der Beiträge : 7786
Anmeldedatum : 2008-08-24
Ort : FRA

PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   Wed May 12, 2010 10:13 pm

Diese T-43 der USAF stürzte am 03. April 1996 von Tuzla kommend im Anflug auf Dubrovnik ab:

73-1149 (09.03.1996)
Back to top Go down
slidefan



Anzahl der Beiträge : 504
Anmeldedatum : 2009-07-07

PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   Thu May 13, 2010 7:02 am

Ja, die Aufnahmen sind am 07 Hügel entstanden. Kann mich
noch erinnern, dass ich mit dem Motorrad ganz schön naß
geworden bin! Aber die Aufnahmen waren es wert, da ich N950JW
so nur dieses eine Mal gesehen habe:

N950JW 11.84


Sie wurde dann recht schnell umlackiert und war dann noch öfters
in Arrow Farben auf MAC Chartern in FRA wie hier am 5.Mai 1985
auf der 18W. Abgestürzt ist N950JW am 12.12.85 in Gander.
Back to top Go down
Whisperjet

avatar

Anzahl der Beiträge : 7786
Anmeldedatum : 2008-08-24
Ort : FRA

PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   Sat May 15, 2010 6:17 am

Diese DC-9-30 der Alitalia stürzte am 04.11.1990 im Anflug auf Zürich ab.

I-ATJA (03.05.1990)
Back to top Go down
Whisperjet

avatar

Anzahl der Beiträge : 7786
Anmeldedatum : 2008-08-24
Ort : FRA

PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   Sat May 15, 2010 9:21 am

Am 28.06.1991 stand LTU's D-AERI im Hangar in Düsseldorf. In der Kabine des Tristars entwickelte sich ein Feuer und die Maschine brannte aus.

D-AERI (17.04.1990)


So sah er nach dem Feuer aus: http://aviation-safety.net/photos/displayphoto.php?id=19910628-4&vnr=1&kind=C
Back to top Go down
Leonisis



Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 2009-09-30
Ort : Frankfurt

PostSubject: RE: Unglücksflieger in FRA   Sat May 15, 2010 7:54 pm

Hier noch ein paar weitere Exemplare, die in diesem Thread bisher noch fehlen:

Die 7O-ADJ der Yemenia wurde ja schon genannt, da aber noch kein Bild gezeigt wurde, kommt es hier. Die Maschine stürzte am 30.6.2009 beim Landeanflug auf die Komoren ab



OO-TND riss sich bei einem mißglückten Landeanflug auf den East-Midland Airport das rechte Hauptfahrwerk ab. Bei der folgenden Notlandung in Birmingham wurde sie so schwer beschädigt, dass sie als Ersatzteilieferant ausgeschlachtet wurde.



Die S2-ADN der Biman Bangladesh rutschte am1.7.2005 in Chittagong von der Bahn, das rechte Hauptfahrwerk brach ab und ein Feuer beschädigte die rechte Tragfläche.



Die TF-ARR der Air Atlanta Cargo wurde nach einem Startabbruch am 7.11.2004 in Sharjah abgeschrieben



Die Air Algerie L100-30 7T-VHG stürzte auf dem Flug nach FRA wegen technischer Probleme bei Piacenza ab
Back to top Go down
diddi

avatar

Anzahl der Beiträge : 937
Anmeldedatum : 2009-07-12
Ort : 50mls east of FRA

PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   Mon May 24, 2010 5:48 am

Die N1032F der Overseas National sollte im November 1975 einen Frerryflug von JFK über FRA nach Jedda machen. Beim Start
kam es zur Kollision mit den gefiederten Freunden, wobei die Triebwerke Schaden erlitten. Bei der Notlandung überlebte die Crew,
durch den nachfolgenden Brand wurde der Flieger aber so beschädigt, dass sich eine Reparatur nicht lohnte.




Noch auf Agfa, bitte um Nachsicht (I was born with a plastic spoon in my mouth..). Die TC-JAV wurde im Dezember 1972 abgeliefert.
Sie stürzte im März 1974 auf dem Flug IST über ORY nach LHR kurz nach dem Start in Orly ab, wobei 346 Menschen ums Leben kamen.

Back to top Go down
diddi

avatar

Anzahl der Beiträge : 937
Anmeldedatum : 2009-07-12
Ort : 50mls east of FRA

PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   Tue Jun 08, 2010 6:30 am

Immer auf die Dreistrahler! Hier geht es weiter:

Dieses Prachtexemplar einer DC-10 erwischte es bei der Landung in EZE am 26.11.1993.




Sie setzte bei heftigem Regen auf der Bahn 35 auf und konnte in Folge von Aquaplaning nicht rechtzeitig anhalten. Sie überrollte
das Bahnende, das Bugrad kollabierte und die Triebwerke 1 und 3 kamen dem Boden etwas zu nahe. Die Beschädigungen ließen eine
ökonomische Reparatur nicht mehr zu. So langweilte sich der Rest der DC-10 in EZE, bis er schließlich im November 1998 nach fünf
Jahren zu Altmetall verarbeitet wurde.

Back to top Go down
Sponsored content




PostSubject: Re: Unglücksflieger in FRA   

Back to top Go down
 
Unglücksflieger in FRA
Back to top 
Page 2 of 4Go to page : Previous  1, 2, 3, 4  Next
 Similar topics
-
» Unglücksflieger in FRA
» Feldbahnmuseum in Guldental wird ein Jahr nach Unglück neu eröffnet
» Zeche Carolinenglück
» Sakrale Kunst in Österreich - Christus und ungläubiger Thomas

Permissions in this forum:You cannot reply to topics in this forum
Frankfurt Aviation Forum :: Frankfurt - FRA/EDDF :: Historisches-
Jump to: