HomeHome  RegisterRegister  Log in  

Share | 
 

 Lissabon // LIS // LPPT v. 16.-19.02.2018

Go down 
AuthorMessage
Greenlandy



Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 2010-04-13
Alter : 51
Ort : Bad Homburg

PostSubject: Lissabon // LIS // LPPT v. 16.-19.02.2018   Tue Feb 27, 2018 9:09 am

Hallo zusammen,

es folgt ein etwas umfangreicher Spotterbericht über eine mehrtägige Tour nach Lissabon.
Am 16.02. ging es mit dem ersten TAP-Flug um 06:10 Uhr für 52,- EUR von FRA nach LIS. Mit etwas Verspätung setze der vollbesetzte A319 um ca. 09:00 Uhr auf der RWY21 auf. 
Die günstige Parkposition meines Fliegers erlaubte ein erstes Bild auf die abgestellte B777 der Angola Airlines. Der Vogel steht am Line-Up der nicht genutzten RWY35 und ist mit Sonne im Rücken nur vom Terminal am Gate so zu erwischen.




Ich setzte mich sofort in Bewegung zur Spotterposition 1 auf der Morgenseite im Endanflug der RWY03, die mittlerweile in use war. Auf diversen Spottingguides im www ist die Stelle ganz gut beschrieben und zu Fuß vom T1 in ca. 20 min zu erreichen.

(http://www.spotterguide.net/planespotting/europe/portugal/lisbon-portela-lis-lppt/)

Ich war mit der hochgelobten Position nicht so zufrieden, hat man doch ca. nur 1-2 Sekunden Zeit, um den Flieger zwischen 2 Laternenmasten und dann dem Flughafenzaum zu erwischen.
Hier einer der Highlights der morgendlichen Großraumflotte aus Südamerika in Sonderbemalung:




stellvertretend für die gefühlten hundert Easyjets nehme ich mal eine mit Sonderbemalung:




Capital Airlines aus Peking kommt gegen 10 Uhr:




Air Azores aus Ponta Delgarda kommt auch vormittags mit verschiedenen Geräten. Leider war der A330 nicht vor Ort und der A310 stand in der Werft:




Ansonsten ein ständiges Kommen und Gehen von TAP, Easyjet und natürlich Ryanair.
Ich machte mich gegen Mittag zu Fuß in Richtung Innenstadt (5-8km) und erreichte mein Domizil am Park Eduardo VII.
In der City mietete ich mir ein Fahrrad (sehr zu empfehlen! keine Parkplatzprobleme, keine Fußmärsche, citynaher Flughafen, auch für non-spotting-activities sehr clever, da Lissabon sehr fahrradfreundlich ist!) und erreichte die Nachmittagsposition 3 und 4 in gut 20 min.

Gegen 17 Uhr verlassen noch 4 Langstreckenflieger LIS mit Ziel Südamerika. Dummerweise wurde kurz davor wieder auf die 21 gewechselt.




Der Samstag war vormittags trübe und etwas verregnet, lockerte aber am Nachmittag auf. Also wieder per Rad zum Airport, RWY03 in Betrieb.
Ab ca. 14 Uhr kommt im Winter die Sonne so langsam rum:







Trotzdem blieb es an der Nase ziemlich lange schattig:



Anm: Die Line-Ups sind alle von Pos. 4 an der Straße geknipst; Pos. 3 etwa 150 m weiter rechts ist vom Winkel und der Sonne evtl. etwas besser, allerdings stört da m.E. der Zaun (s. Azul weiter unten)

die 4 geplanten Departures für die 17 Uhr-Flüge:




Highlight am Samstag ist der Maroc Dreamliner, der die komplette Spotterschar aus Lissabon anlockte:



Das Wetter trübte im Laufe des Nachmittags so vor sich hin und wußte nicht wirklich, wie es werden sollte. Aber Tendenz in Richtung Sonne:




Ready for Fortaleza:




Sonntag in der sonnigen Morgenstunde war ich um 09:00 Uhr wieder an der RWY 03 Morgenstelle an der Rapsoil-Tankstelle (Pos 1) und stellte mich oben an den Zaun, da um 10:00 die Angola Airlines B777 nach Luanda und der Azul A330 nach Campinas vorbeirollen mussten.
Die Stelle ist nicht so gut, der Zaun stört und hat nur wenige Stellen, wo das Gitter nicht immer im Weg ist.

Stellvertretend für die "TAP-in-Europa-Night-Stopper", die morgens scharenweise reinkommen, eine der sonst selten zu sichtenden ATRs. Der Zaun stört hier mal nicht:




Hier stört das Gitter auch nicht, aber man bekommt die Flieger nur von schräg hinten:






Die einzige Chance für gute Taxishots, ansonsten verschwinden die Flieger teilweise hinter einem Hügel:




Hier stört der Zaun, da Mitzieher nicht möglich sind und das große Objektiv nicht durch das Gitter passt (ärgerlich der dunkle Rand rechts):



Hier war die Brennweite kleiner, das Gitterelement vom Zaun kann gecroppt werden und dann geht´s einigermaßen:




Aber die Situation oben am Zaun gefiel mir nicht wirklich; außerdem kam es noch dümmer: Kurz vor Zehn kamen die freundlichen Gesetzeshüter und erklärten, dass der Aufenthalt am Zaun nicht erlaubt sei! Ich musste gehen.
Unten an der Straße waren Departures nicht aufnehmbar und an den Nachmittagspositionen 3 und 4 war noch Gegenlicht. Ich probierte es trotzdem und radelte (über die Autobahn!) rüber:

Notschuß mit Gegen-/Seitenlicht:






Der Azul A330 nach Campinas hätte sich mit Sonne auf der anderen Position gut gemacht:




Ich fuhr zurück an die Pos 2 auf der Südseite der Autobahn, da da der Platz zwischen den Laternenmasten größer und der Winkel etwas besser war.

Air France setzt mittlerweile die neue Joon auf ihren CDG-Flügen ein:



Swiss kommt mit CS100, aber auch nachmittags mit A320/1:




Gegen 13:00 Uhr meldete sich Air Transat zu Wort, also wieder zu Pos 4 und das marginal Beste daraus gemacht:




Im Laufe des Nachmittags wurde das Licht dann doch immer besser:






Im Hintergrund auf dem Hügel die Morgenstelle, wo mich die Polizei verscheucht hat:




Die Nachmittags-Departures gehen raus:






Einer fehlte noch, und nach 8 Stunden Wartezeit kam der CATCH OF THE DAY:






Weil sie so schön ist ;-) :



Adios to Fortaleza:



Das war doch mal ein durchaus erfolgreicher Sonntag. Montag war eher trüb bzw. milchige Sonne, hatte aber folgenden Vorteil: kein wirkliches Gegenlicht!

Air Transat in neuer Bemalung:




Wer spät rausgeht, kommt auch nicht mit dem Inbound-Rush von 06:00-07:00, sondern erst gegen 10:00 zurück:






Apropos 10:00 Uhr! Angola Airlines nach Luanda...




...gefolgt von Azul nach Campinas:




man beachte: 2 Angolaner auf einem Bild:






Überraschungsgast am Nachmittag aus Amsterdam:




Ansonsten wiederholte sich der Traffic zunehmend, manche Flieger erwischte man im Laufe der Tage bei ihren Rotationen zum dritten oder vierten Mal.
Dienstag war der letzte Sightseeing-Tag in der Stadt und mit der letzten TAP-Maschine nach FRA verließ ich das "San Francisco Europas".

Winter in LIS hat was. Auf alle Fälle besseres Wetter als im restlichen Europa - in 3h ist man da - kompakt, übersichtlich - netter Flottenmix - 3-4 Tage ausreichend, um alles zu knipsen - kein Geflimmer - na gut, Abstriche beim Licht, das zu dieser Jahreszeit hier und da erst später rumkommt und früher aufhört

Ich hoffe, es hat gefallen.

VG Thomas
Back to top Go down
http://greenlandy.com
supersonique



Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 2009-12-26
Ort : Downtown Mainhattan

PostSubject: Re: Lissabon // LIS // LPPT v. 16.-19.02.2018   Wed Feb 28, 2018 4:03 am

Sehr interessanter und vor allem informativer Bericht !
Vielen Dank für die Bilder und Infos .
SP
Back to top Go down
Martinair

avatar

Anzahl der Beiträge : 173
Anmeldedatum : 2010-04-09
Alter : 26
Ort : Dresden

PostSubject: Re: Lissabon // LIS // LPPT v. 16.-19.02.2018   Sun Apr 15, 2018 3:48 pm

Kleiner Tipp für den nächsten Lissabon Trip: an der Kreuzung R.1* de Maio / Estrada da Circunvalacao, kann man schöne Abflug Bilder am Vormittag machen, da muss man nicht ins Gegenlicht fotografieren:



Beste Grüße
Martin
Back to top Go down
http://www.mach-photos.com
Sponsored content




PostSubject: Re: Lissabon // LIS // LPPT v. 16.-19.02.2018   

Back to top Go down
 
Lissabon // LIS // LPPT v. 16.-19.02.2018
Back to top 
Page 1 of 1
 Similar topics
-
» Lissabon // LIS // LPPT v. 16.-19.02.2018
» Auf schmaler Spur durch Lissabon - Mai 2014
» Spotten in Lissabon
» Intermodellbau 2018 - nur noch 4 Tage!
» 13. Deutscher Bergmannstag 2018

Permissions in this forum:You cannot reply to topics in this forum
Frankfurt Aviation Forum :: Andere Flughäfen :: Sonstige Flughäfen in Europa-
Jump to: