HomeHome  RegisterRegister  Log in  

Share | 
 

 Sicherheitsmängel am Fraport

View previous topic View next topic Go down 
AuthorMessage
Gast
Guest



PostSubject: Sicherheitsmängel am Fraport   Sun Dec 21, 2014 7:12 am

Was die Fraport selbst nicht schafft, erledigt die Bundespolizei.

Tolles steht hier.
Back to top Go down
Whisperjet

avatar

Anzahl der Beiträge : 7299
Anmeldedatum : 2008-08-24
Ort : FRA

PostSubject: Re: Sicherheitsmängel am Fraport   Sun Dec 21, 2014 9:15 am

Mangelnde Schulung mag ein Faktor sein, aber die niedrige Bezahlung einer doch recht verantwortungsvollen und zugleich anstrengenden Tätigkeit motiviert sicher auch nicht unbedingt zu Höchstleistungen.
Back to top Go down
Gast
Guest



PostSubject: Re: Sicherheitsmängel am Fraport   Sun Dec 21, 2014 9:37 am

Das ganze ist schon immer zu ner ABM-Maßnahme verkommen, in der man die einst hohe Arbeitslosenzahl (aus)nutze, was auch an der überwiegend wenig akzeptablen Personalqualität zu spüren ist. Leider nicht nur am Fraport. Ich bin mir nicht sicher, ob die Bezahlung, gerade seit den diesjährigen Arbeitsniederlegungen, wirklich so schlecht ist. Jedenfalls bekomme ich oft  mehr zu hören, als ich erwarte.

Vielleicht sollte die Bundesregierung Vorbild sein und solch höchstwichtigen Aufgaben nicht auf Personaldienstleister übertragen.
Back to top Go down
NG

avatar

Anzahl der Beiträge : 1635
Anmeldedatum : 2009-03-25
Alter : 29

PostSubject: Re: Sicherheitsmängel am Fraport   Tue Dec 23, 2014 4:19 pm

Ich kenne einige Personen die  arbeiten  am Flughafen im Sicherheitsbereich.
Mir wurde  gesagt   "  es gibt bis zu 14,50€ brutto  zzgl..  Zuschläge " .
wie viel diese  Personen tatsächlich verdienen, kann ich nicht prüfen, da meist noch paar  Euro mehr angegeben werden ,um als Großverdiener dazustehen.

Man könnte ja die Frage in Raum stellen, wie viel € ist angemessen für diese Arbeit ?
Back to top Go down
Gast
Guest



PostSubject: Re: Sicherheitsmängel am Fraport   Tue Dec 23, 2014 4:42 pm

Doch das kann mittlerweile hinkommen.

Das Problem ist meiner Ansicht hausgemacht. Von Anfang wird die Sicherheit stiefmütterlich behandelt. Sie ist nötig, kostet aber und so richtig in Rechnung stellen kann man sie kaum.

Da mussten eben billige Kräfte her, die viel mit sich machen lassen, also Ja-Sager.  Die Fraport-Tochter FIS war damals ein echter Sklaventreiber, der zum Beispiel kein Gehalt während der zwei bis dreimonatigen Schulung zahlte und nur am Ende nur bei bestandener Prüfung eine Erfolgsprämie von 200 bis 300 Euro (also 100 Euro pro Monat) auslobte und dazu noch die Frechheit besaß, zu fragen, wie man die Ausbildungszeit ohne Gehalt finanziell bestreiten möchte. Die S-Bahnen waren voll unzufriedener Mitarbeitern, die u. a. kaum frei hatten, weil nicht genug Personal aquiriert werden konnte, die Bezahlung war lächerlich.

Sicherheitsjobs werden von dieser Branche so gut wie generell denkbar unattraktiv gehalten. Wie will man so Leute genug aquirieren? Da muss eben eingestellt werden, was auf dem Arbeitsmarkt praktisch chancenlos ist. Nicht selten hatte ich schon Mitleid.

So gemein sich das anhören mag, auch wenn es sich trotz allem schon gebessert hat.

Das schlimmste aber ist, dass der Auftraggeber, zumindest bei den Sicherheitskontrollen, der deutsche Staat ist. Aber Themen wie Zeitarbeit und Werkversträge scheint Frau Nahles nicht mehr auf ihrer Agenda zu haben. Hauptsache das Innenministerium bekommt es billig. Aber das kann ja eh nie was dafür, am BER ja auch nicht...... Es scheint jedenfalls keine Kontrollinstanzen der eigenen Leistung zu haben.


Last edited by Marschflugkörper on Tue Dec 23, 2014 4:51 pm; edited 1 time in total
Back to top Go down
NG

avatar

Anzahl der Beiträge : 1635
Anmeldedatum : 2009-03-25
Alter : 29

PostSubject: Re: Sicherheitsmängel am Fraport   Tue Dec 23, 2014 4:50 pm

Ich höre oft  den Satz " Deutschland ist zu sicher, hier passiert nix".
Deswegen  muss man auch nicht gut bezahlen.. Rolling Eyes
Theoretisch   müsste die Sicherheitsbranche zu den  bestbezahlten Berufen gehören, den normal haben die  Mitarbeiter gerade an Flughäfen eine große Verantwortung, wie Whisperjet schon  schrieb.
Man könnte meinen, auch in diesem  Fall muss erst wieder ein größerer Vorfall passieren, bevor die  Herrschaften in Berlin reagieren.
Back to top Go down
Gast
Guest



PostSubject: Re: Sicherheitsmängel am Fraport   Tue Dec 23, 2014 4:55 pm

Deutschland hat es vermutlich bald hinter sich, denn die Ausmaße des jahrzehntelangen Totgespare lassen sich immer seltener vertuschen, während man anderswo kräftig verteilt. In der Wirtschaft nicht besser. Permanente Armut predigen, wo der DAX doch an der Decke kratzt. Und dann wundern sie sich über AfD, Pegida und Konsorten.
Back to top Go down
Phantom4



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 2010-11-02

PostSubject: Re: Sicherheitsmängel am Fraport   Wed Dec 24, 2014 11:32 am

Marschflugkörper wrote:
Deutschland hat es vermutlich bald hinter sich, denn die Ausmaße des jahrzehntelangen Totgespare lassen sich immer seltener vertuschen, während man anderswo kräftig verteilt. In der Wirtschaft nicht besser. Permanente Armut predigen, wo der DAX doch an der Decke kratzt. Und dann wundern sie sich über AfD, Pegida und Konsorten.

So isses......Du sprichst mir aus der Seele. Ironie an......nix wie weg hier..... Ironie aus lol!

Frohe Weihnachten an alle santa
Back to top Go down
pacificflyer



Anzahl der Beiträge : 285
Anmeldedatum : 2010-02-20
Ort : Frankfurt

PostSubject: Re: Sicherheitsmängel am Fraport   Sun Mar 08, 2015 5:57 pm

FRA - Offenes Tor für Terroristen ? Interessanter Artikel. Security ade!??

http://www.faz.net/aktuell/politik/frankfurter-flughafen-offenes-tor-fuer-terroristen-13469744.html

Back to top Go down
Whisperjet

avatar

Anzahl der Beiträge : 7299
Anmeldedatum : 2008-08-24
Ort : FRA

PostSubject: Re: Sicherheitsmängel am Fraport   Sun Mar 08, 2015 8:17 pm

Anstatt die angebliche 1-Meter-Zaunlücke zum Vorfeld zu zeigen, dokumentiert der Superreporter lediglich den völlig unspektakulären Weg zum Vorfeldzaun. Die Lücke gab es wohl gar nicht.
Back to top Go down
BobRobie



Anzahl der Beiträge : 225
Anmeldedatum : 2009-10-27

PostSubject: Re: Sicherheitsmängel am Fraport   Sun Mar 08, 2015 8:40 pm

Alter Schwede: In der CCS kann auch jeder an den "Vorfeldzaun" der neuen Fracht oder am GAT. Genau genommen kann jeder Otto-Normalbürger ohne Fraport-Ausweis sogar mit dem Auto in die CCS, solange er den Besuch einer Kontaktfirma vor Ort angibt. Hier wird aus nichts eine Meldung generiert, die keine ist.
Back to top Go down
Whisperjet

avatar

Anzahl der Beiträge : 7299
Anmeldedatum : 2008-08-24
Ort : FRA

PostSubject: Re: Sicherheitsmängel am Fraport   Wed Mar 11, 2015 11:37 am

Hier noch eine Klarstellung der Fraport, der eigentlich nichts hinzuzufügen ist:

http://www.frankfurt-airport.de/content/frankfurt_airport/de/news0/fraport-weist-vorwurf-einer-sicherheitsluecke-am-flughafen-frank.html
Back to top Go down
Thunderbird

avatar

Anzahl der Beiträge : 479
Anmeldedatum : 2010-10-06
Ort : abeam EDDF

PostSubject: Re: Sicherheitsmängel am Fraport   Mon Mar 16, 2015 10:36 pm

Nun hat auch die FAS verlauten lassen, dass die Sache total falsch rübergekommen ist und alles viel harmloser war als in der Sensationsmeldung aufgemacht.

Geht doch!
Back to top Go down
Sponsored content




PostSubject: Re: Sicherheitsmängel am Fraport   

Back to top Go down
 
Sicherheitsmängel am Fraport
View previous topic View next topic Back to top 
Page 1 of 1
 Similar topics
-
» Fraport Seite zeigt Flugzeugtypen an
» Fraport meldet Rekordbeschäftigung
» Fraport ändert Bezeichnungen im Flughafen-Informationssystem FDTplus
» Schwerer Unfall mit Fraport Bus am Tor 25
» Fraport droht Streik

Permissions in this forum:You cannot reply to topics in this forum
Frankfurt Aviation Forum :: Frankfurt - FRA/EDDF :: Airport-News-
Jump to: